Mexikanisch einfach!

 

Hola Chicas!!! (Habt Ihr jetzt auch an Jorge Gonzalez gedacht?:) Heute gibt es ein Rezept für ein bisschen Sommer-Stimmung, die leider immer noch nicht so richtig aufkommen will. Aber man kann dafür auch selbst sorgen – und zwar mit original mexikanischen Wraps! Kompliziert? Überhaupt nicht! Und ich erzähle Euch wie einfach es gehen kann:

FullSizeRender-430

Man braucht für 4 große Wraps: 2 Hühnerbrust-Filets, fertige Wrap Tortillas (z.B. von Casa Fiesta – bei Karstadt Perfetto erhältlich), 1 gelbe und 1 rote große Paprika, 2 rote Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch (oder nach Geschmack), 4 große Blätter Eisbergsalat, Creme Fraiche, Meersalz, Pfeffer (man kann es auch nach Belieben variieren, zum Beispiel könnte man auch noch Bohnen oder Mais verwenden, wenn man möchte)

Für 2 Soßen Guacamole und Salsa:

2 Avocados, 3 Knoblauchzehen, 1 Zitrone, 2 Limetten, 6 Tomaten, Koriander, Jabaneros (scharf), 1 Naturjoghurt, (brauner) Zucker, Salz, Pfeffer

Und so geht’s:

  • Hühnerbrust waschen, abtupfen, salzen und pfeffern und in einer geölten Pfanne von beiden Seiten bei mittleren Hitze goldbraun braten. 2 ganze Zehen anbrechen und in der Pfanne mitbraten – danach alles herausnahmen und zur Seite stellen
  • Zwiebeln und Paprika in Streifen schneiden und separat anbraten
  • Hühnchen in kleine Stücke schneiden und in die Pfanne dazugeben
  • Wraps im Rohr oder in der Pfanne (ohne Öl) von beiden Seiten warm machen (nur kurz, damit sie noch schön weich, aber heiß sind)
  • Ein großes Salatblatt jeweils auf einen Wrap legen, die Füllung in der Mitte platzieren, Creme Fraiche (oder auch die Soßen) nach Geschmack dazu tun – rollen und wundern, dass es daheim auch wie beim Mexikaner schmecken kann!

Die Soßen dazu:

Guacamole (püriert oder mit Stücken): 2 Avocados, 1 Knoblauch Zehe, 1 Zitrone, 1 kleiner Naturjoghurt und kleine Tomatenwürfel von 2 Tomaten

Avocados halbieren, mit einem Löffel in die Schüssel geben und zerdrücken. Saft einer Zitrone dazu geben (sonst wird Avocado braun), Tomatenwürfel dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Naturjoghurt vermischen – fertig!

Mexikanische Salsa (püriert oder mit Stücken): 4 Tomaten, Koriander (nach Geschmack), 1 Zehe Knoblauch, Jabaneros (gelb oder rot, Vorsicht-sehr scharf, also bitte aufpassen wenn die Kleinen mitessen), 2 Limetten, 2 Teelöffel brauner Zucker, Salz, Pfeffer

Tomaten halbieren, Kerne entfernen, in kleine Würfel schneiden. Koriander waschen und klein schneiden. Knoblauch Zehen auch ganz klein schneiden oder zerdrücken. Jabaneros sehr klein schneiden – bitte nach Belieben bzw. sehr sparsam verwenden, weil sie sehr scharf sind. Alles vermengen. 2 Limetten rollen (so geht der Saft optimal heraus), halbieren und Saft dazugeben. Mit braunem Zucker, 3 Esslöffel Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken – aber bitte nur am Schluss, ansonsten verlieren die Tomaten Wasser. Tipp: die Salsa für Chips, Pommes, Kartoffeln oder Fleisch soll man am Besten pürieren.

Genießt das Wochenende, Chicas!!!:)