Unser wichtigstes Schmuckstück

 

Hallo! Die Arbeitswoche hat begonnen und der am Wochenende so befurchtete Tag ist gekommen. Ich denke es liegt an diesem plötzlichen Übergang, der so unangenehm ist: so schön war es gerade das tun zu können worauf man Lust hatte, und auf einmal – Tadam! – du darfst dich sofort wieder einspannen und los gehts!
Ich habe mich auch entschieden „sich einzuspannen“ und heute einen längeren Post über meine wichtisgten Haarpflegeprodukte zu schreiben. In der ersten Linie erzähle ich über die Shampoos und Conditioners, die ich in schon ausprobiert habe, aber nicht so toll fand und über einige Produkte, mit denen ich sehr positive Erfahrung gemacht habe.
Für jede Frau sind ihre Haare meiner Meinung nach sehr wichtig, denn sie können wie ein echtes Schmuckstück oder sogar Markenzeichen aussehen, wenn man sie richtig pflegt und stylt. Einige von uns möchten immer etwas ändern – den Haarschnitt, die Farbe, andere wollen für keinen Preis der Welt irgendwelche Experimente mit ihrer Frisur anfangen. Früher habe ich auch immer von radikalen Veränderungen geträumt, aber mit dem Alter, denke ich, findet man tatsächlich den Look, der einem am besten steht und bleibt auch dabei. Trotzdem langweilt man sich ab und zu und möchte zumindest ein bisschen anderes aussehen und dafür müssen in der Regel die Haarlängen geopfert werden. Kennt Ihr das? Habt Ihr schon Euren Look gefunden oder seid Ihr noch am experimentieren?

FullSizeRender-11

Auf jeden Fall ist die Pflege bei jedem Haar ist das allerwichtigste, denn auch die längste und die vollste Mähne bringt der Besitzerin gar nichts, wenn sie Ähnlichkeit mit einem Besen hat.

Als erstes muss ich sagen, dass ich trockene ( leider nicht die gesündesten:) platinblonde Haare habe, die sehr viel Pflege benötigen. Eins habe ich gelernt: bei so blondem Haar wie meins ist es wirklich wichtig einen speziellen Shampoo zu benutzen, der genau für diese Haarfarbe entwickelt wurde. Der blond-Ton wird erhalten, die Farbe und die Haare selbst sehen gepflegter aus. Ich persönlich merke den unterschied zu normalen Shampoos sofort.

Hier ist meine Liste von getesteten Produkten:

1. Pantene Pro-V EXPERT Collection Advanced Keratin Repair Shampoo und Conditioner (sollte Haarschäden bekämpfen)- ich war nicht sehr überzeugt und habe die beiden Produkte auch nicht bis zum Ende aufgebraucht. Mir kam es nicht so vor, als ob die Haare danach gesünder aussehen würden, aber ich konnte das Gefühl nicht loswerden, dass ein Art Rückstand auf den Haaren geblieben ist. Ich war nicht so begeistert

2. Udo Walz Gold Glanz Shampoo and Conditioner für blondes&blondiertes Haar- kein schlechtes Produkt. Haare sehen danach glänzend aus, die Farbe sieht strahlender aus, es bildet sich weder ein „Rückstand“ noch ein Film. Das einzige Problem – der Conditioner lässt sich sehr schlecht verteilen, deshalb braucht man für eine Anwendung auf mittellangem Haar fast die halbe Flasche

FullSizeRender_1

3. Oblepikha Siberica Maximum Volume (Active Organics) Shampoo und Conditioner von der Marke Natura Siberica- für mich ein Reinfall. Ich habe viele positive Bewertungen im Internet über die zwei Produkte gelesen, deshalb habe ich sie auch gekauft. Die Verpackung sieht sehr ansprechend aus und der Duft ist traumhaft, aber die Wirkung… Der Shampoo (wie viele andere organische Shampoos) schäumt nicht so gut, was natürlich nicht das größte Problem ist. Aber die Haarfarbe sieht danach blass aus, die Haare kann man sehr schlecht stylen, denn sie fühlen sich wie „verklebt“ an. Vielleicht war das einfach nicht das Richtige für meine beanspruchte Haare. Auf jeden Fall war das nicht meine erste negative Erfahrung mit organischen Shampoos

FullSizeRender-13

4. Aussie Color Mate Shampoo und Conditioner – ich mag die Produkte dieser Marke sehr, benutze sie schon seit langer Zeit und werde sie auch in der Zukunft nehmen. Aussie hinterlässt überhaupt keinen Film, die Haare fühlen sich sehr geschmeidig und „natürlcih“ an, glänzen schön und duften auch stundenlang nach der Anwendung. 5. Aussie Reconstructor 3 Minute Miracle – Super Haarkur, man sieht und fühlt danach tatsächlich den Unterschied, und 3 Minuten kann sogar ich für Haarpflege opfern)

6. Guhl Farbglanz BLOND Shampoo und Conditoner – wird von mir abwechselnd mit Aussie benutzt. Tolle Produkte, die sogar noch ein bisschen mehr für die Farbe tun. Haare sehen danach sehr gepflegt und gesund aus, der Blondton kommt richtig zur Geltung und wirkt strahlender. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert für alle Blondinen!
7. Guhl Color Schutz Haarkur (ohne Einwirkzeit!)- für mich einfach ein Muss. Ich weiss nicht wie es funktioniert, aber es wirkt tatsächlich, auch ohne Einwirkzeit, was in meinem Fall sehr vorteilhaft ist. Der Unterschied ist sofort zu sehen. Ich leibe diese Produkt

FullSizeRender-12

Und hier ist noch ein Liblingsprodukt von mir, das ich schon seit Jahren benutze und noch weitere 100 Jahren nehmen werde:

8. Kerastase Elixir Ultime Öl rosé (abwechselnd mit Kerastase Elixir Ultime Öl grün) – die Wirkung ist sofort bemerkbar – haare sind geschmeidig, sehen glänzend und gepflegt aus, fühlen sich richtig schön an. Es zeiht sofort ein, also braucht man überhaupt keine Angst vor den Rückständen haben, die die Haare „schwer“ aussehen lassen. Dieses Öl ist mein einziger Styling-Helfer, der gleichzeitig für einen gepflegtes und gesundes Erscheinungsbild der Haare sorgt. Noch mehr Informationen dazu hier

Mein Freund benutzt übrigens auch die Kerastase ShortMania sculpting paste medium hold (ähnlich wie Haarwachs) und ist auch total zufrieden.
Allgemein muss ich sagen, dass ich ein totaler Fan der Marke Kerastase bin. Wer für seine Haare Rettung braucht oder gerne in das Gesundheit seiner Haare investieren möchte, kann sich ruhig auf Kernsatzes verlassen. Ich habe die ganze Serie  Chroma Captive für koloriertes Haar ausprobiert und muss sagen, dass jedes Produkt sein Geld Wert ist. Diese Marke ist für mich wirklich die beste von allen auf dem Markt

FullSizeRender_2

Das waren einige Produkte, die meine Haare mehr oder weniger gut und gepflegt aussehen lassen. Das einzige, was man nicht vergessen sollte, ist dass kein Conditioner oder keine Haarkur Wunder vollbringen kann und wenn man richtig kaputtes Haar hat, kann es am nächsten Tag nach der Anwendung bestimmt nicht plötzlich wie von einem Cover aussehen.

Mein Tipp: alle 6 (maximal 8) Wochen zum Spitzenschneiden zum Friseur gehen, auch wenn es nur ein Paar Millimeter werden sollen, und wenn gar nichts mehr hilft mal eine Kur mit Inneov Haarfülle- Kapseln machen (bitte immer die Packungsbeilage beachten!).

Wie sieht Eure Pflegeprogramm aus? Habt Ihr schon einige von diesen Produkten auch ausprobiert? Was für ein Look (Haarschnitt, Styling) gefällt euch am meisten und wie trägt Ihr Eure Haare?

Das „wahre Gesicht“ vom Sonntag

 

Schönen Sonntag Mädels! Heute mache ich mal eine kleine Auszeit von Beauty.

Eigentlich soll dieser Tag der Tag der Entspannung werden – man macht es sich gemütlich Zuhause, alle Läden sind zu, also kann man nicht einkaufen, sondern höchstens einen Spazierganz machen oder ins Kino gehen. Fürs Ausgehen ist der Sonntag auch überhaupt nicht geeignet. Warum also nicht einmal die Woche sich gehen zu lassen und einfach nichts tun ohne ein schlechtes Gewissen zu haben? Schön wär’s…

Ich weiss nicht warum, aber es ist immer wieder das Gleiche: plötzlich tauchen tausende Aufgaben auf, die unbedingt heute erledigt werden müssen, weil es unter der Woche keine Zeit für sie gibt – Wäsche waschen, Bügeln, Staubsaugen, irgendwas zusammenschrauben, irgendwelche Sachen sortieren oder zusammenlegen usw.. Geht es Euch auch so?

FullSizeRender-9

Heute ist so ein Sonntag bei mir. Ich versuche aber alles schnell – schnell so früh wie möglich zu erledigen (und mit dem Baby kommen noch einige „zusätzliche “ Aufgabe dazu), damit ich  den Rest des Tages Zeit für meine Familie habe – mit meiner Tochter zu spielen, mit meinem Freund zusammen etwas schönes im Fernsehen anzuschauen und etwas tolles zu essen… Ja, sonntags ist bei mir bestimmt keine Diät angesagt:)

Also meine Taktik ist folgende: da ich um die Arbeit auch an diesem freien Tag nicht herum komme, renne ich für ein Paar Stunden richtig rum, aber dafür kann ich mich für den Rest des Tages nur den schönen Dingen widmen und da wird nichts mehr von dem Pflichtprogramm gemacht.

Ich wünsche Euch nochmals einen wundervollen, faulen Sonntag und vergisst nicht: Nichtstun muss man auch können!

Foto 5 (6)

EveryDAY – SPA

 

Hi! Heute früh ist was großartiges passiert – wir durften endlich an einem Samstag ausschlafen – bis 7.30! Ja, ja, vielen mag es wie ein Witz vorkommen, aber so ist das nun mal wenn man ein Baby hat. Alle drei Wochen passiert dieses Wunder und die Kleine entscheidet sich mal nicht um 5 oder 6 Uhr aufzustehen, sondern zeigt Erbarmen und lässt die Eltern mal länger als 5 Stunden schlafen. Das könnte für einige bestimmt furchteinflößend klingen, aber man gewöhnt sich tatsächlich daran, der Tagesrhythmus verschiebt sich, der Tag fängt an und endet auch früher. Also irgendwann wird es zum Alltag und man verzweifelt nicht mehr jeden Morgen, sondern findet sogar Gefallen daran, dass bis um 12 Uhr schon so viel erledigt ist.

Heute erzähle ich über meine Lieblings-Duschgels. Ich sehe schon einige von Euch gähnen:“Äääähh…Duschgel, wie spannend“…Viele Frauen sind der Meinung, dass ein Duschgel drei Aufgaben erfüllen muss: gut schäumen, gut riechen und vielleicht noch im Badregal schön aussehen. Das stimmt natürlich alles, aber diejenigen, die eine empfindliche, trockene (besonderes im Winter) Haut haben wissen, dass es gar nicht so einfach ist ein richtiges Produkt zum Duschen zu finden, denn seine wichtigste Funktion muss die sein – Feuchtigkeit spenden. So erspart man sich das unangenehme Spannen, sogar Jucken der Haut nach dem Bad und muss nicht gleich rennen um das Bodylotion aufzutragen.

Ich habe eins gelernt – der Preis ist bei den Duschgels überhaupt nicht ausschlaggebend. Die gleichen Produkte der Luxus-Marken müssen nicht viel besser sein, man kann sie aber gerne nehmen, wenn man unbedingt der Duft seines Lieblingsparfums auch beim Duschen erleben möchte.

IMG_1178

In der Drogerie kann man wirklich gute, aber -zugegeben- auch schlechte Produkte finden, deshalb achte ich persönlich bei der Wahl des Duschgels immer darauf, dass zumindest „Öl-Dusche“ oder „Creme-Dusche“ auf der Verpackung steht. Das sagt für mich aus, dass man erwarten kann, dass es mild zur Haut ist und sie mit Feuchtigkeit versorgt. Es gibt so viele Duschgels, die ich ausprobiert habe, weil ich die Verpackung oder den Duft ansprechend fand, und am Ende habe ich sie dann nur ein Paar mal benutzt, denn sie genau dieses nervige Hautspannen ausgelöst haben.

Aus dem Grund war ich sehr froh zwei perfekte Produkte für mich gefunden den zu haben, die man einfach so oft braucht. Klar werde ich mir ab und zu vielleicht ein Paar schöne Duschgel-Flacons passend zu meinen Parfums kaufen (seien wir ehrlich, sie sehen richtig schön im Bad aus), aber auf diese zwei Lieblinge werde ich nicht mehr verzichten können:

und

Nichts exclusives, wenn man nur nach dem Preis von ca. 2 Euro beurteilt. Aber die pflegende Wirkung, die sie haben ist besser als bei 2/3 viel teuereren Produkten. Die Haut fühlt sich sofort geschmeidiger und zarter an, was auch nach Stunden genauso bleibt, und das ohne Zusatz von Parabene oder künstlichen Öle. Beide Duschgels schäumen sehr gut und haben einen natürlichen und trotzdem wundervollen Duft – also lassen jedes Badezimmer ein bisschen zum SPA-Bereich werden 🙂

IMG_1161

Die beiden Duschgels sind so reichhaltig und pflegend, dass wenn man tagsüber Sport gemacht hat, kann man ruhig nach der Dusche mal auf das Bodylotion verzichten.

Das sind meiner Meinung nach zwei wirklich empfehlenswerte Produkte. Ich bin gespannt ob jemand von Euch sie schon kennt…

Und übrigens, ein Tipp für werdende Mamas:

  •  Bübchen Mama Creme-Dusche (soll Dehnungsstreifen vorbeugen)

dieses Duschgel hat mich meine ganze Schwangerschaft begleitet und war eine super Rettung für meine sehr trockene und überspannte Haut (besonderes im Bauch-Bereich). Ich weiss nicht ob das mit den Dehnungsstreifen stimmt, denn ich habe noch zusätzlich 2 mal täglich ein spezielles Öl gegen Schwangerschaftsstreifen benutz, aber ansonsten hielt das Produkt alles was es versprach.

Was nimmt Ihr zum Duschen? Benutzt Ihr auch Duschgels der Luxus-Marken? Oder findet Ihr alle Produkte gleich?

FullSizeRender-8

 

Essie ist stressig…

 

Hallo! Gestern habe ich eine sehr bekannte Mode-Zeitschrift durchgeblättert und war überrascht, wie viel Werbung eine populäre amerikanische Nagellack-Marke für ihre Produkte macht. Ich hatte schon Erfahrung mit den Nagellacken dieser Firma und kann nur sagen, dass ich sehr enttäuscht war, denn für den Preis könnte man etwas ganz anderes erwarten. Aber ich bin offensichtlich ein weiteres Opfer einer sehr gekonnten PR-Kampagne geworden)

Heute möchte ich über die Nagellacke schreiben, die meiner Meinung nach gut und empfehlenswert sind, und auch die, die das Geld nicht wert sind. Zum Schluss erzähle ich ein bisschen über die Maniküre-Variante, die mir am besten gefällt.

Das sind die vier Marken, die ich selbst mehrmals ausprobiert habe und deshalb ehrlich und objektiv zu deren Qualität etwas sagen kann:

1. essie diesen Nagellack hatte ich in zwei Farben: in einem dezenten Creme-Ton und im damals so beliebten Minz-Ton. Er lässt sich sehr schlecht auftragen, man braucht einige Schichten, damit das Ergebnis einigermaßen gut aussieht und ich stehe mehr auf den natürlichen Look. Hält sehr schlecht. Dadurch, dass man immer mehrere Schichten auftragen muss, fallen einem schon am zweiten Tag Stellen mit abgesplittertem Nagellack auf

2. Sally Hansen für mich war unmöglich ihn schön aufzutragen, weder die erste, noch die zweite Schicht. Vielleicht liegt es ja nur an mir. Aber dieses Produkt werde ich niemals wieder kaufen. Ich möchte aber nicht die anderen Nagelpflege-Produkte dieser Marke kritisieren, es geht nur um den Nagellack

3. OPI Nagellack beste Investition. Das Produkt ist jeden Cent wert. Allein die erste Schicht sieht schon super aus, lässt sich sehr einfach auftragen, hält wunderbar. Die Farbpalette ist so breit und die Farben sind so schön intensiv (sogar die dezenten), dass jede Frau etwas passendes für sich finden würde. Kann ich nur empfehlen

IMG_1074

 

4. P2– die Nagellacke dieser Firma kann man bei dm kaufen, sie sind die günstigsten von allen aufgezählten. Aber mit Sicherheit nicht die schlechtesten! Viele von Euch haben bestimmt schon entdeckt wie gut diese Marke trotz niedrigem Preis eigentlich ist, inklusive alle ihre Nagel- und Handpflege – Produkte. Wunderbare, stylische Farbpalette. Das Produkt lässt sich Prima auftragen, hält sehr gut. Die Unterlacke (auch pflegende) sind einfach toll. Ist viel besser als einige viel teuerere Nagellacke. Also, wie Ihr schon bestimmt verstanden habt, sind OPI und P2 meine Favoriten.

Meine Auswahl auf dem Bild:

– für Maniküre: P2 Perfect Look beauty nails (für Gel-Nägel-Look) – 020 rose touch – das beste Produkt überhaupt! & P2 Base+Care coat (pflegender Unterlack)

– für Pediküre: P2 Volume Gloss (Gel Look polish) – 150 cute girl & OPI – Japanese Rose Garden & P2 8in1 Nail Wonder

 

Ich muss sagen, dass ich zurzeit, was für viele vielleicht langweilig erscheinen mag, ausschließlich dezente helle Creme- und Rosa-Töne für meine Maniküre nehme und das hat zwei Gründe:

  • erstens, meiner Erfahrung nach, egal wie gut der Nagellack sein soll, kann er einfach nicht anderes als nach 2-maximal 3 Tagen abzusplittern. Und ich hasse es einfach, denn so kann man einfach nicht rumlaufen, besonderes wenn die Farbe auffällig ist. Deshalb muss man praktisch alle 2 Tage zuerst einen, dann den zweiten, dann den dritten Nagel wieder lackieren. Das hat mich schon total genervt bevor ich Mama geworden bin, aber jetzt, wie Ihr sicher vorstellen könnt, kommt es für mich gar nicht in Frage diese „Spielchen“ mitzumachen) Darum entscheide ich mich für zartere Farben, die nach 4 Tagen die Nägel immer noch gepflegt aussehen lassen und dafür sorgen, dass die kleinsten abgesplitterte Stellen nicht sofort für jeden sichtbar sind

IMG_2865

  • zweitens, natürlicher Look für die Nägel ist zurzeit  ein großer Trend. Wenn man eine Mode-Zeitschrift durchblättert, sieht man, dass die Models, die für irgendeinen berühmten Modelabel werben, fast immer eine dezente, natürliche Maniküre haben. Das gleiche sieht man auf den Street-Style-Fotos von den Fashion weeks und Fotos von den ganzen It-girls. Selbstverständlich gibt es auch Ausnahmen  und das ist auch gut so, denn sonst, ehrlich zugegeben, wäre es zu langweilig! Wenn man es bunt mag, kann man jedes Mal einen neuen Statement setzen – und das macht Spass). Ich experimentiere auch gerne – bei der Pediküre, denn  für mich persönlich sehen intensive Farben für die Füße einfach schöner und interessanter aus. Außerdem splittert ein guter Nagellack fast nie auf den Fußnägel ab.

Habt Ihr auch ähnliche Erfahrungen mit Nagellack schon gemacht? Wie sieht Eure alltägliche Maniküre aus? Welche Farben und Marken wählt Ihr?

FullSizeRender-5

Keine Zeit für falsche Wimpern

 

Hallo, wie geht’s Euch? Bei mir ist alles so wie immer: um 5-6 Uhr aufstehen, da die Kleine, wie sich herausgestellt hat, eine Frühaufsteherin ist, und dann den ganzen Tag hinterher laufen, irgendwelche Gegenstände wegnehmen, die nicht in die kleine Baby-Händchen  gehören und jede Sekunde aufpassen, aufpassen, aufpassen…

Ich muss immer lächeln, wenn ich Bekannte auf der Strasse treffe, die nach einem Blick in den Kinderwagen, in dem das kleine Engelchen friedlich schläft (und das macht es NUR draußen), gleich feststellen was für ein ruhiges Baby es doch ist. Wenn sie wüssten…Trotzdem muss ich zugeben, dass es alles total Spaß macht und richtig fit hält!

IMG_0719

Wie ich schon vorher erwähnt habe, musste ich mein tägliches Schönheitsprogramm deutlich kürzen. Ich gehe wirklich ungern ungeschminkt aus dem Haus, ich finde es sieht einfach gepflegter aus, auch wenn es ohne gar nicht so schlimm wäre. Aber Schminken muss jetzt schnell gehen und man soll am Ende möglichst gut aussehen. Unmöglich? Doch! Und es freut einen sogar total wenn man sich richtig viel Zeit gespart hat und das gleiche Ergebnis erreicht hat. Zumindest kann man dann mit gutem Gewissen sagen: “ Ich stehe auf Natürlichkeit – ich brauche nur 10 Minuten zum Schminken“)

Auf einmal habe ich nicht nur darauf geachtet ob das Produkt tatsächlich die Wirkung hat, das er verspricht, sondern auch darauf ob es auch praktisch in der Anwendung ist.

Früher habe ich einige Produkte ausprobiert, die ihren Zweck wirklich sehr gut erfüllt haben, aber einen gewissen Zeitaufwand brauchten um richtig zu „funktionieren“, deshalb sind sie auch nicht mehr bei mir im Bad zu finden. Meine Liste:

1. Foundation Clarins Skin Illusion – eigentlich ein tolles Produkt! Die Haut sieht einfach frisch, strahlend, sogar „leuchtend“ aus. Fühlt sich sehr leicht an. Ist nur zu empfehlen, aber man muss es gut auftragen können, damit es seine Wirkung richtig zeigt, was Zeit in Anspruch nimmt

2. Foundation Chanel Vitalumiére – auch wunderbar. Die Haut strahlt, nur deckt ein bisschen mehr ab als Clarins und ist ein wenig schwerer. Fühlt sich trotzdem sehr gut an

3. beautyblender – damit habe ich ja die oben genannten Fundations aufgetragen. Verteilt das Make-up richtig gut, das Ergebnis sieht danach sehr natürlich aus. Das Ding  erforderte aber fast so viel Pflege wie mein Hund. Nach jedem Gebrauch sieht es nicht mehr so appetitlich aus, deshalb muss man es sehr oft waschen, trocknen usw….

IMG_11114. Clinique Superprimer – wenn man es vor dem Make-up aufträgt, fühlt sich die Haut so weich und gleichmäßig an wie noch nie. Ein tolles Gefühl, fast zu schade darüber etwas anderes aufzutragen:) Foundation sieht deshalb danach  sehr natürlich aus. Super Produkt

IMG_11175. Chanel Poudre Universelle Libre – die Verpackung sieht einfach sehr schön aus und erfüllt seine Aufgabe – nur muss man aufpassen, dass man nicht zu viel aufträgt, denn die Deckkraft ist ziemlich hoch. Ich habe extra einen Pinsel dazu gebraucht, denn die Quaste ist eher dekorativ. Für mich war zu unpraktisch um ihn mitzunehmen, denn man kann ihn sehr leicht verschütten und muss noch den Pinsel einpacken.

6. Yves Saint Laurent Touche Èclat – nichts Neues, diesen Concealer finden alle toll, was er wirklich ist. Und es dauert Sekunden ihn aufzulegen. Es ist nur so: er war schon nach 3 Wochen leer, was für den Preis eigentlich Unverschämtheit ist.

Das sind gute Produkte, die für mich persönlich ein bisschen unbequem in der Anwendung waren. Die habe ich durch nur 2 Produkte ersetz, die alle meine Make-up-Wünsche erfüllen uns so praktisch im Auftragen sind, dass ich mich jetzt nie länger als 5-7 Minuten zu schminken brauche, obwohl ich Concealer, Lidstrich, Augenbrauenstift, Mascara und Puder fast immer benutze. Dazu muss ich noch sagen, dass ich Foundation immer als Concealer  eingesetzt habe (nur um die Augenpartie  und den Bereich um die Nase und Lippen strahlender zu machen), deshalb komme ich nur mit den zwei genialen Produkten aus:

1.Concealer Benefit FakeUp (light) – deckt perfekt ab, ist trotzdem superleicht, total natürlich und trocknet die Haut überhaupt nicht aus. Man meint er spendet sogar Feuchtigkeit, denn das Gefühl nach dem Gebrauch ist sehr angenehm. Dazu setzt er sich nie in den Fältchen ab und das Aftragen dauert nur ein Paar Sekunden. Hier noch mehr Informationen dazu

IMG_09982.Clinique Almost Powder Make-up SPF15 (fair) – ich kann überhaupt nicht mehr ohne. Man kann es als Puder nehmen und auch als Make-up, wenn man ein bisschen mehr aufträgt. Dieses Make-up beschwert die Haut überhaupt nicht, das Ergebnis ist sehr natürlich. Außerdem zaubert es dieses „Leuchten“ auf der Haut, das ich immer so gerne haben möchte. Wenn man mal gar keine Zeit oder Lust zum Schminken  hat, kann man ruhig nur das nehmen. Auch perfekt für den Urlaub, am Strand. Da ich normalerweise sowieso nur Concealer benutze, ist dieses Produkt für mich einfach perfekt! Noch ein Vorteil: im separaten Fach ist ein kleiner Pinsel dabei, was, wie ich finde, viel hygienischer ist als eine Quaste. Wer möchte kann hier noch mehr darüber erfahren

IMG_1018

So, das war meine Subjektive Meinung, die vielleicht für einige von Euch interessant und hilfreich sein könnte. Selbstverständlich kommt es besonderes beim Make-up auf den Hauttyp an – was für eine Frau gut ist, ist nicht immer das Richtige für die andere… Ich kann nur sagen, dass ich eine empfindliche Mischhaut habe, die bei sehr vielen Fundations, Cremes und Lotions mit Reizungen und unangenehmen Spannen reagiert hat. Deshalb bin ich doppelt so froh diese wunderbaren Produkte gefunden zu haben, die jetzt für immer in meine Kosmetiktasche gehören.

Und auf welches Produkt könntet Ihr beim Schminken niemals verzichten?

фото 4

Bad Hair Day gebändigt!

 

Vor der Geburt meiner Tochter habe ich jeden Morgen wirklich viel Zeit für mein Schönheitsprogramm geopfert. Na ja, ich hatte Zeit und habe die Perfektion angestrebt, die nur für mich sichtbar war. Deshalb habe ich jeden Tag in der Früh meine Haare gewaschen, gepflegt und mit drei verschiedenen Haarbürsten geföhnt damit sie genauso aussehen wie alle 127 Tage zuvor.

IMG_0707

Diese Zeiten sind jetzt für immer vorbei. Spätestens wenn man Mama wird, muss man sich mit der Frisur anfreunden, die man am häufigsten in dem Spiegel sehen wird – der Dutt. Den habe ich früher gehasst und habe ausschließlich unter der Dusche getragen. Jetzt finde ich ihn gar nicht so schlecht, besonderes die „Undone“- Verison.

Da man mit der gleichen Frisur fast die ganze Zeit laufen muss, weil es im Alltag mit Baby einfach das praktischste ist, möchte man es irgendwann auch ein bisschen interessanter und…mal anderes machen.

Vor kurzem war ich bei dm und habe die Ivybands entdeckt – Haarbänder, die angeblich nicht wegrutschen sollen. Da kam mir die Idee wie ich meinen alltäglichen  Look  aufpeppen könnte. Ich habe mich für einen dünnen schwarzen Ivyband entschieden, damit er zu jedem Outfit passt und nicht zu auffällig ist, und habe ihn gleich getestet.

Ich war sehr positiv überrascht  – sie halten tatsächlich das, was sie versprechen, nur muss man darauf achten, dass die richtige Seite des Bandes die Haare berührt. Es gibt nichts nervigeres als wenn man ständig  an seinen Haaren zeihen muss um irgendwelchen Haarschmuck wieder an seinen Platz zu bringen oder noch besser – wenn einem etwas auf den Kopf druckt. So waren bisher meine Erfahrungen mit Haargummis, Haarbändern und -reifen. Deshalb trug ich vorher immer meine Haare offen.

Aber zum Gluck hat (mit höchster Wahrscheinlichkeit) genauso eine genervte Frau die invisibobbles und Ivybands erfunden, die  dazu beigetragen haben, dass ich die Lieblings-Frisur alle Mamas vielleicht sogar mögen kann.

Was wie die Namen der Superhelden klingt, sind zwei einfachen Sachen, die, meiner Meinung nach, jede Frau gebrauchen könnte:  invisibobbles (Spiralhaargummis)  halten die Haare richtig fest zusammen, beschädigen sie nicht und sorgen, wenn man es richtig macht, für den zerzausten Look der hält; Ivybands halten bombenfest, lassen den langweiligen Look verspielter aussehen, außerdem sind total praktisch, denn man spürt sie den ganzen Tag nicht und hat trotzdem die freie Sicht auf alles. Also die zwei Sachen gehören ab sofort für immer auf meinen explodierenden Mama-Kopf!

FullSizeRenderFullSizeRender-4

IMG_1047

Introducing TheNormalBeauty

Hallo! Ich bin Masha, ich bin 29 Jahre alt, ursprünglich komme ich aus Moskau, lebe aber schon seit 14 Jahren in München. Für mein relativ junges Alter habe ich bis jetzt ein ziemlich aufregendes Leben gehabt – bin viel gereist, habe viel gesehen…und hoffe, dass es auch so weiter gehen wird!

Aber das mit Abstand schönstes Ereignis, das ich und mein Freund vor knapp einem Jahr erleben dürften, war die Geburt unserer wunderschönen Tochter.

Foto 1-8

IMG_1875

Mit eigenem Beauty- und Lifestyle – Blog möchte endlich die Idee, die ich schon seit sehr langer Zeit hatte, in die Tat umsetzen, denn so viele Beauty-Produkte, die ich schon gekauft, getestet, benutzt, geschenkt bekommen und weggeschmissen habe, könnten locker für zwei Leben reichen:) Ab und zu werde ich auch über einige andere Themen schreiben, die uns Frauen beschäftigen – über den Alltag, Fashion, Mama-Dasein… Aber da ich sowieso meine Familie eigentlich nur für mich „behalten“ möchte, werde ich mit Euch in der ersten Linie meine Erfahrungen über die effektivsten und praktischsten Produkte und Tricks teilen, die uns schöner aussehen lassen!

Ich freue mich, dass Ihr hier seid und wünsche euch viel Spass!!!:)))